You are not logged in.

  • Login
  • "Stormylilchick" started this thread

Posts: 15

Location: Bad Orb

Occupation: Angestellter bei einer großen deutschen Fluggesellschaft sowie selbstständiger Westernreittrainer

  • Send private message

1

Friday, October 12th 2012, 11:57am

Planung (m)eines Großterrariums

Bau (m)eines Großterrariums




Ich habe mal untenstehend meinen im Rahmen meiner Planung erstellten "Fragenkatalog" eingefügt. Die dort aufgeführten Punkte sind weitestgehend geklärt und teils im Rahmen des Baufortschritts umgesetzt. Ich denke, der Umfang dieses Katalogs zeigt, wieviel intensive Planung ein solches Projekt erfordert. Ich sollte vielleicht dabei erwähnen, daß dies mein erstes Terrariumbauprojekt in dieser Form ist. Die Klärung der diversen Punkte bedurfte so mancher intensiven Recherche via Internet, bei Herstellern, Besuche bzw. Besichtigungen entsprechender Großterrarien in öffentlichen Einrichtungen (Exotarium Frankfurt, Vivarium Darmstadt) sowie auch bei privaten Haltern und noch vieles mehr, wie man sich leicht vorstellen kann. Und natürlich kommen einem immer wieder Ideen, etc., was man evtl. anders oder auch besser umsetzen könnte. Vielleicht hilft mein Katalog ja anderen bei der Planung ihres Projekts...

Fragenkatalog zum Großterrariumbau (Teil 1)

Grundkonstruktion:
- Gerüstrahmen aus Kantholz inkl. Boden
- Boden OSB 22mm auf Kantholzgitterrahmen inkl. Wärmedämmung – Rockwool oder Styropor ?
- Bodenversiegelung mit Epoxydharz ?
- Einsatz von Teichfolie oder auch flüssiger Teichfolie ?
- Wände und Dachschräge (Innenseiten) aus feuchtigkeitsresistenten Rigipsplatten inkl. Wärmedämmung – Rockwool oder Styropor ?
- Decke ebenfalls aus feuchtigkeitsresistenten Rigipsplatten oder eher mit OSB (wegen Einbau von Deckenstrahlern) ?
- Wärmedämmung zwischen Decke Terrarium und Zimmerdecke sinnvoll – ausreichende Entlüftung bzw. Zirkulation ?
- 10cm Abstand zwischen Decke Terrarium und Zimmerdecke ausreichend hinsichtlich Wärmeentwicklung der Leuchten sowie Ent- bzw. Belüftung ?
- Verspachteln der Stöße, etc. mit Flexkleber ?
- Abdichtung aller Ecken (Wände / Boden, etc.) mit Silikon ?
- Nach Einbau aller Wände, Dachschrägen sowie Decke erste Versiegelung mit Epoxydharz erforderlich oder ist eine mehrfache
Endbehandlung / Versiegelung nach Abschluß der Arbeiten bzgl. künstlicher Felsenlandschaft, etc. ausreichend ?
- Was ist bereits beim Einbau der Wände, etc. hinsichtlich der Verlegung aller notwendigen Leitungen (Strom, Beregnungsanlage) zu beachten ?
- Steckdosen im Terrarium ?

Fußbodenheizung:

- wie installieren ?
- Unterbau, auf OSB möglich ?
- Welche Bauart sinnvoll ?
- Oberfläche / Beschichtung, mit Flexkleber, mit Fließestrich (auf OSB ?)
- Vor Einbau: erste Versiegelung der OSB – Platten mit Epoxydharz sinnvoll bzw. notwendig ?
- Benötigtes Material – im Baumarkt erhältlich ? ggfls. Hersteller bzw. Bezugsquellen ?
- Steuerung bzw. Regelung über normales Heizkörperthermostat ?
- Nachtabsenkung bzw. –abschaltung, wie kompensieren ?
- Nutzung der Fußbodenheizung nur während der Heizperiode möglich, daher alternativ Nutzung eines elektrischen Heizkabels sinnvoll ?

Elektr. Heizkabel:

- zusätzlich im Boden verlegen oder eher an Wand bzw. Dachschräge ?
- evtl. unter Teichbecken verlegen ? (2. Heizkabel hierfür sinnvoll ?)
- evtl. in künstliche Felsen integrieren ?
- Steuerung über ClimaControl ?
- Wo und in welcher Höhe sollte der Temperatursensor installiert werden ?
- Was ist evtl. hinsichtlich einer Überhitzungsgefahr zu beachten ?

Beleuchtung:

- 2x HQI – Strahler mit je 70W sowie 5 Halogen – Niedervolt – Einbauleuchten mit je 20W ?
- Wärmeentwicklung nach innen, also in das Terrarium hinein ?
- Bei den Einbauleuchten Wärmeentwicklung nach außen, Überhitzungsgefahr ? (siehe auch Grundkonstruktion…)
- Steuerung über Zeitschaltuhren, separat jeweils für HQI – Strahler sowie Einbauleuchten ?
- Umbauung der HQI – Strahler mit Styropor / Bauschaum möglich (Überhitzungsgefahr) ?

Strom:

- Nutzung der vorhandenen 3 Steckdosen im Bereich des künftigen Terrariums als Stromquellen ?
- Eigene Verteilung mit Zwischeninstallation von Sicherungen inkl, FI sinnvoll und notwendig ?
- Strombedarf: - für Beleuchtung (2x HQI zusammen über Zeitschaltuhr gesteuert, 5x Halogen – Niedervolt – Einbauleuchten ebenfalls
über Zeitschaltuhr gesteuert) ?
- für ClimaControl (Steuerung von Beregnungsanlage bzw. Pumpe sowie vom Heizkabel) ?
- für Teichpumpe ?
- Integration eines von außen zugänglichen Schaltschranks zur Unterbringung aller erforderlichen Steckdosenleisten, Trafos, ClimaControl, Pumpe für
Beregnungsanlage, Wassertank, etc. ?
- Installation von Steckdosen im Terrarium sinnvoll ?

Teichbecken:

- Nutzung eines Kunststofffertigteichbeckens Größe 1,45m x 1,45m ?
- Auflage auf Bodenkonstruktion (Kantholzgitterrahmen / OSB) sowie seitliche Auflage des Beckenrahmens auf Kantholzgitterkonstruktion ?
- Teichbecken mit Styropor unterlegen zur Abpolsterung bzw. Gewichtsverteilung, evtl. mit Integration eines zweiten Heizkabels ?
- Keine Abflußöffnung im bzw. am Becken ?!
- Dekoration des Beckenrandes mit Styropor / Flexkleber / Epoxydharz ?
- Mangrovenwurzeln o.ä. im Becken ?
- Wasserpflege bzw. –reinigung sowie Umwälzung über Tauchpumpe ? Filterung ?
- Integration eines Wasserfalls in die Wasserzirkulation – Wasserauslaß etwa 1m oberhalb des Beckenrandes an vertikaler Rückwand ?
- Wasserauslaß eher punktuell oder auch auf breiterer Fläche ?
- Gestaltung ebenfalls aus Styropor / Flexkleber / Epoxydharz ?
- Installation der Tauchpumpe in einen künstlichen Felsen innerhalb des Beckens als Schutz vor Beschädigung bzw. Beeinträchtigung durch Schlange ?
- Wasserleitung Tauchpumpe – Wasserauslaß als Schlauchleitung (Gartenschlauch) machbar ?
- Leitungsabgang sowie –zugang zwecks Wasserwechsel mit einplanen ?

Gestaltung Wände, Dachschräge, Decke:

- Vorbehandlung der Rigipsplatten mit Haftgrund o.ä. erforderlich?
- Verkleben der (Styropor-)felsen mit Silikon ?
- Wie erreiche ich bei größeren Styroporblöcken als Liegeflächen an der Wand / Dachschräge die nötige Stabilität?
- Verwendung von Bauschaum, wenn ja, welcher ?
- Flächige Beschichtung der Rigipsplatten mit Flexkleber, etc. ?
- Wieviele Schichten Flexkleber sind sinnvoll ?
- Durchlässe für Wasserleitungen (Beregnungsanlage, Wasserfall) sowie für Stromleitungen mit Silikon abdichten ?
- Abschließende Beschichtung mit Epoxydharz – wie viele Schichten sind sinnvoll ?
- Farbliche Gestaltung – eher mit Farbpigmentpulver oder mit Abtönfarbe ?
- Welche Farbenart ist geeignet – abgetönte Dispersionsfarbe ?
- Wie erreiche ich am besten unterschiedliche Farbnuancen und –schattierungen ?
- Bei der letzten Schicht Aufbringung von Sand zur naturgetreueren Gestaltung und Vermeidung glänzender Oberflächen ? (Danach wäre aber dann vermutlich
ein erneuter Farbanstrich erforderlich…?)
- Decke – Farbanstrich mit anschließender Epoxydharzbeschichtung ausreichend und sinnvoll oder vorherige Beschichtung mit Flexkleber vorteilhafter ?
- Gestaltung von Felsen aus Styropor – womit am besten die Strukturen gestalten (Messer, Elektrokettensäge, Heißluftfön, Lötkolben…) ?
- Einplanung von Styroporstücken als Pflanzgefäße ?
- Farbliche Gestaltung – wie erreiche ich ein möglichst naturgetreues Aussehen („Felswände“ – mit Wischtechnik, Airbrush…etc.) mit verschiedenen
Farbschattierungen, etc
- Einsatz von Xaxim – Platten zur natürlichen Begrünung.?


Fragenkatalog (Teil 2)

Gestaltung Front:

- untere Hälfte Sandwichkonstruktion (Rigips – Rahmengerüst mit Dämmung – Rigips), obere Hälfte Nutzung von Kunststofffenstern mit Doppelverglasung ?
- Eingang: Nutzung von Kunststofffenster 1,20m x 0,80m, darunter kleines Fenster 0,40m x 0,80m als „Futterluke“?
- Vor Installation der Fenster Holz vom Rahmengerüst versiegeln (Epoxydharz ?) ?
- Installation der Fenster – Rahmen direkt mit Holzgerüst verschrauben oder mit Bauschaum einkleben?
- Worauf ist bei der Installation zu achten?
- Abdichten der Fugen mit Silikon ?
- Griffe abschließbar ?
- Oberhalb der Fenster Entlüftungsöffnungen, relativ dicht über Boden Belüftungsöffnungen – wieviele und welcher Durchmesser wäre sinnvoll ?
- Einsatz von Kunststoffröhren zur Überbrückung der Gesamtwandstärke sinnvoll ? (Belüftungsöffnungen unten)

Beregnungsanlage:

- Installation von Beregnungsanlage Comfort – Line von ENT mit Powerpump und 6 Düsen – was ist zu beachten ?
- Welche Fläche kann von einer Düse abgedeckt werden ?
- Wie und wo sollten die Düsen positioniert werden ?
- Was ist dabei auch hinsichtlich der Beleuchtung zu beachten ? (Spritzwasser!)
- Kann Leitungswasser verwendet werden ?
- Ist die Verwendung von Altwasser aus Aquarium sinnvoll? (evtl. für besseres Pflanzenwachstum ?)
- Welches Schema der Verlegung der Wasserzuleitungen wäre sinnvoll – Aufteilung eines Hauptstranges in zwei Nebenstränge, welche jeweils drei Düsen
speisen ?
- Integration von Rückschlagventil, Minifilter und Kugelabsperrhähnen sinnvoll ?
- Positionierung der Pumpe sowie des Wassertanks im Schaltschrank ?
- Dimensionierung des Wassertanks (16l) ausreichend ?
- Wo und in welcher Höre sollte der Feuchtigkeitssensor installiert werden ?

Dekoration:

- Gestaltung künstlicher Felsen aus Styroporblöcken ?
- Einsatz von Silikon zum Verkleben mehrerer Styroporplatten
- Befestigung am Boden – ebenfalls mit Silikon ?
- Integration von Vertiefungen / Aussparungen zwecks Bepflanzung ?
- Nutzung und Dimensionierung von Styroporblöcken als erhöhte Liegeflächen ?
- Wie erreiche ich die dann erforderliche Stabilität ?
- Ist die Integration einer Höhle sinnvoll (Reinigung, Einsehbarkeit, etc.)
- Holzäste bzw. –stämme – Bezugsquelle ?
- Welche Holzarten sind zu bevorzugen hinsichtlich Haltbarkeit, Optik, etc. (Korkeiche bevorzugt) ?
- Wie lassen sich größere Äste / Stämme am besten reinigen bzw. desinfizieren ?
- Lassen sich Korkröhren, welche mit Bauschaum ausgeschäumt werden, verwenden?
- Genereller Einsatz von größeren Korkröhren als Versteck?
- Wie gewährleiste ich eine stabile Montage im Terrarium ohne dadurch eine Beeinträchtigung der Beschichtung von Wänden, Dachschräge, etc. befürchten
zu müssen ?
- Montage von Ästen bzw. Stämmen vor Beschichtung der Wände / Dachschräge ?
- Welche Kriterien muß ich hinsichtlich Größe und Gewicht des späteren Bewohners beachten ?

Bepflanzung:

- Integration von echten Pflanzen sinnvoll ?
- Wenn ja, welche Arten kommen in Frage ?
- Üppige Bepflanzung erwünscht, welche Auswirkungen auf Luftfeuchtigkeit / Klima sind zu erwarten ?
- Läßt sich eine üppige Bepflanzung mit den erforderlichen Haltungsparametern vereinbaren ?
- Ist ein Einsatz von Wasser- bzw. Teichpflanzen im Teich- bzw. Badebecken sinnvoll (evtl. Schwimmpflanzen) ?
- Integration von Xaxim – Platten sinnvoll (natürliche Begrünung / Bemoosung von Wänden / Dachschräge) ?
- Bezugsquellen ?

Bodengrund:

- Pinienrinde (über Internet – Rasendünger und mehr...) ?
- wie hoch sollte der Bodengrund sein ?
- Ist der Einsatz einer Drainageschicht unter dem eigentlichen Bodengrund erforderlich und sinnvoll ?
- Wenn ja, was wäre dafür geeignet ?

Generelles:

- Haltungsparameter – welche Durchschnittstemperatur und Luftfeuchtigkeit wären erstrebenswert ?
- mehrere Meßpunkte vorsehen (oben – unten) ?
- Vergesellschaftung mit weiteren Tieren (weiterer Tigerpython, evtl. Netzpython) machbar und sinnvoll ?
- Erfahrungswerte hinsichtlich Verhalten der Schlange bei Betreten des Terrariums; Sicherheitsaspekte ?
Derzeitiger Bestand:
- 1,0 Python morulus bivittatus
- 2,1 Python regius
- 1,1 Morelia spilota variegata
- 1,1 Boa imperator Mexico + Nachzuchten
- 1,1 Boa constrictor Surinam
- 1,1 Epicrates cenchria maurus
- 1,1 Pantherophis guttatus + Nachzuchten
sowie Schildkröten, Zierfische, Hund und Pferde...

Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

2

Friday, October 12th 2012, 12:08pm

Hallo Ronny,
ich finde das sehr interessant und habe diesen Beitrag oben angeheftet, so das jeder der solch eine Anlage plant, hier mal schauen kann ob er an alles gedacht hat.

3

Friday, October 12th 2012, 12:29pm

Sieht nach einer guten Vorbereitung aus Ronny :thumbup: .
Ich bin gespannt was daraus geworden ist bzw noch wird.
Viele Grüße,
Peer

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

4

Friday, October 12th 2012, 4:01pm

Da bekommt man mal sehr gut vermittelt, welche Gedanken zum so einem Projekt dazugehören 8|
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Similar threads