You are not logged in.

  • Login

21

Monday, October 22nd 2012, 9:10pm

Moin,

wieso muss ich jetzt an Steve Irvin denken?! :whistling: Man kann nur hoffen dass er auch mal nen Rochen streichelt :D

lg :muhahaha:

Solche Aussagen lassen unser Hobby aber auch nicht besser dastehen... vor allem wenn man weiß was Irvine passiert ist, ist schon hart jemanden den Tot zu wünschen.


Torsten

steven-k

Master

Posts: 341

Location: Bonn/Koblenz

Occupation: M.o.S. Biotechnologie, molek. Physiologie

  • Send private message

22

Monday, October 22nd 2012, 9:47pm

Auch dafür ein :good-posting: von mir....

"Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift." - Giacomo Casanova


Hadaikum

Intermediate

Posts: 64

Location: Hamburg

  • Send private message

23

Tuesday, October 23rd 2012, 2:31pm

Moin,

@mustang

Klar lässt das unser Hobby scheiße dastehen! Deswegen mein sarkastischer Kommentar! Solche Menschen versauen so ziemlich alles!Nicht zuletzt bei den Gifttierhaltern.
Ich habe dem Herren mit keinem Wort den Tod gewünscht!
Ich sagte nur, dass man hoffen kann, dass er mal einen streichelt, bzw. bei einem wildlebenden den Versuch wagt! Der Hintergrund des ganzen ist, dass Stachelrochen sehr schnell von Null auf Hundert gehen und sich nicht so lange reizen lassen wie die Viper hier in dem Video. Und da kann ich aus Erfahrung reden! Ich bin so so oft mit Rochen geschwommen ( :love: ), bzw. geschnorchelt und nie ist etwas passiert! Was aber auch daran lag dass ich Ihnen nicht in die Quere kam, sondern sie nur beobachtet und einen gebührenden Abstand gewahrt habe.

Irvine war ein Vollpfosten der die Tiere mit Absicht gereizt hat :cursing: Und es war nur eine Frage der Zeit bis ihm etwas passiert.

LG

Delakai

Unregistered

24

Tuesday, October 23rd 2012, 3:29pm

Quoted

Irvine war ein Vollpfosten
Na das kann ich so nicht stehen lassen.
Er war zwar ein etwas seltsamer Vogel, trotzdem hat er VIEL Aufklärungsarbeit geleistet, gerade bei Krokodilen.

Hadaikum

Intermediate

Posts: 64

Location: Hamburg

  • Send private message

25

Tuesday, October 23rd 2012, 4:30pm

Moin Dani,
das ist richtig. Das war auch darauf gemünzt wie er mit den Tieren umgesprungen ist. Dass er viel Ahnung hatte und viel Aufklärung geleistet hat, spreche ich ihm gar nicht ab ;-)
ich hab die Sendung die er mit seiner Frau gemacht hat ja auch angeschaut ;-) Allerdings eher mit etwas gemischten Gefühlen.


LG

26

Wednesday, October 24th 2012, 7:15pm

Ich habe dem Herren mit keinem Wort den Tod gewünscht!
Ich sagte nur, dass man hoffen kann, dass er mal einen streichelt, bzw. bei einem wildlebenden den Versuch wagt! Der Hintergrund des ganzen ist, dass Stachelrochen sehr schnell von Null auf Hundert gehen und sich nicht so lange reizen lassen wie die Viper hier in dem Video. Und da kann ich aus Erfahrung reden!

Ich scheine ja nicht der einzige zu sein der das anders verstanden hat, wenn man weiß was Irvine passiert ist ( aus welchen gründen auch immer) lässt deine Aussage für mich persönlich eine andere Schlussfolgerung zu.

Irvines Schicksal, in diesem Zusammenhang zu erwähnen, lässt für mich
nach wie vor nur die Schlussfolgerung zu wie ich es geschrieben habe.

Ich hatte nie etwas mit dir zu tun bzw. kenne dich nicht ( deine Art), daher kann ich nur davon ausgehen was dein geschriebenes Wort hergibt bzw. zulässt zu interpretieren, wegen fehlenden Erläuterungen o. vlt. auch wegen meiner anderen Auffassung.


Torsten

27

Wednesday, October 24th 2012, 7:28pm

@mustang0178,
bitte zurück zum Thema.
Hadaikum hat erklärt, wie es gemeint war.
Die Worte waren sicher ein wenig unglücklich gewählt. Nun sollte es aber auch gut sein! ;)

Edit, den R I C H T I G E N Usernamen eingesetzt, Sorry mein Fehler, warum auch immer der passierte!
Dank an Delakai ;)
Friede ist nur dort, wo der vorlaute Mensch sich noch nicht niedergelassen hat.
© Willy Meurer, (*1934)

Hadaikum

Intermediate

Posts: 64

Location: Hamburg

  • Send private message

28

Wednesday, October 24th 2012, 8:36pm

@mustang: Nun, eben weil ich das anscheinend etwas unglücklich ausgedrückt habe, habe ich das ja erklärt :-) Ich hoffe der in dem Video lernt vorher den Respekt vor der Tieren, bevor etwas passiert.




Liebe Grüße

29

Thursday, October 25th 2012, 11:26am

Immer wieder interessant wie bei solchen Videos alle heulen aber bei einem Video bei denen weder ein Tier berührt noch gestört wird schreibt niemand etwas dazu, ok, fast niemand :P

Kreuzottern und sonstiges...

:dance:

30

Thursday, October 25th 2012, 12:20pm

Quoted

Immer wieder interessant wie bei solchen Videos alle heulen aber bei einem Video bei denen weder ein Tier berührt noch gestört wird schreibt niemand etwas dazu, ok, fast niemand :P
Das liegt daran dass es unbeschreiblich spannend und interessant ist ;)! Schade dass es nun auf den Winter zugeht, denn demnächst zieht bei mir gescheite Fotoausrüstung ein.

Verhält sich das gesetzmäßig in Großbritannien eigentlich genauso wie hier? Dürfen die das überhaupt mit dem Tier machen?

Gruß

31

Thursday, October 25th 2012, 12:28pm

Oder weil sinnfreies Rumheulen mehr spaß macht als sich mit nem Thema ernsthaft auseinander zu setzen...oder welche Antwort werde ich bekommen wenn ich auf folgendes Zitat folgende Frage stellen:

Im Sommer war ich in einem V. berus-Gebiet hier in der Nähe (leider ohne Erfolg) und mir sind ca. 10 Leute entgegen gekommen mit Haken, Fotoapparat, Schlangensack (wozu denn das?) und allen erdenklicchen Equipment.
Nach 10 Minuten bin ich abgezogen, da ich mir diese "Streifzüge" die sie da gemacht haben, nicht anschauen konnte. Da wurde alles plattgetreten und umgerissen wo sich ein Tier befinden könnte - grausig anzuschaun



Und was hast Du unternommen ?

Antwort

A) In nem Forum rumgeheult wie schlimm doch alles ist

B) Vor Ort mit den Leuten eine Unterhaltung geführt wie wichtig es ist die letzten noch verbliebenen Lebensräume zu schützen und die Tiere möglichst wenig zu stören

C) Sich mit den Ämtern in Kontakt gesetzt um dem regen Treiben einen Riegel vor zu schieben

:rolleyes:

32

Thursday, October 25th 2012, 1:23pm

Ich möchte mal folgendes zum bedenken geben:
Warum veröffentlicht jemand ein Video bei Youtube und woran misst er seinen Erfolg?

Ersteres kann ich selbst gar nicht beantworten, da hat evtl. jeder seine eigene Motivation.
Den Erfolg messen diese Akteure aber sicher an den Klicks.

Bei jedem verlinken in einem Forum wie diesem, bestätigt man also diese Leute da die Klicks zunehmen...
Nur mal so meinen Gedanken... ;)
Gruß Harald www.Corallus.de

Delakai

Unregistered

33

Thursday, October 25th 2012, 3:08pm

Quoted

Und was hast Du unternommen ?



Antwort



A) In nem Forum rumgeheult wie schlimm doch alles ist

- nö, keine Angst. Das war schon etwas länger her und hast du dazu einen Thread gesehn?

B) Vor Ort mit den Leuten eine Unterhaltung geführt wie wichtig es ist
die letzten noch verbliebenen Lebensräume zu schützen und die Tiere
möglichst wenig zu stören

- ich habs mittlerweile aufgegeben, Leute zu bekehren. Bis auf dumme Gesichter kriegt man da sowieso nix

C) Sich mit den Ämtern in Kontakt gesetzt um dem regen Treiben einen Riegel vor zu schieben
- na klar. Und mir selbst dafür Steine in den Weg zu werfen damit ich selbst nicht mehr herpen gehn kann... 8|

34

Thursday, October 25th 2012, 10:44pm

Quoted


C) Sich mit den Ämtern in Kontakt gesetzt um dem regen Treiben einen Riegel vor zu schieben
- na klar. Und mir selbst dafür Steine in den Weg zu werfen damit ich selbst nicht mehr herpen gehn kann... 8|



Naja, oder zeigen das man was auf Dich halten kann und Dir die Erlaubnis fürs Monitoring gibt :rolleyes:

Tiere beobachten geht nämlich auch ganz ohne krumme Hintergedanken und so...und wenn man die Daten an die zuständige Behörden weiterleitet trägt man auch noch effektiv zum Schutz bei, zumindest deutlich mehr als wenn man nur aus purer Lust an der Freude den Tieren auf die Nerven geht... :whistling: (passend für die Überleitung) - wie die Herren im Video :D

Similar threads