You are not logged in.

  • Login

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

2

Thursday, August 1st 2013, 8:09pm

Bei der Acrantophis madagascariensis blutete mir gerade das Herz :dash:

Generell bin ich positiv überrascht, dass der Bericht auf großartige Panikmache verzichtet. Auch wenn mir zwischen diesem Bericht und der möglichen Realität sicher Welten liegen können :whistling:

Von dieser Auffangstation habe ich zugegebenermaßen das erste mal gehört 8|

Danke für den Link Manni!
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Synepicx

Trainee

Posts: 42

Location: Mönchengladbach

Occupation: Schmied

  • Send private message

3

Thursday, August 1st 2013, 8:46pm

Ich finde die teilweise Ausdrucksweise etwas unpassend..
"..die den Menschen gefährlich werden können"
Selbst ein Hund, ja sogar eine Katze kann einem Menschen gefährlich werden
und zu dem kommt es auch darauf an wie mit den Tieren umgegangen wird.
Eine art Prüfung der Kenntnisse für kommende Haltungen finde ich gut und hinsichtlich der Unwissenheit bei sehr vielen Haltern auch angebracht
aber diverse Arten gänzlich zu verbieten nur weil sie gefährlich werden könnten finde ich nicht richtig da man sowas nicht gänzlich pauschalisieren kann.
Außerdem finde ich das bei solchen gesetzlichen Vorhaben wenigstens die entsprechende Fachkenntnis vorhanden sein sollte bzw. entsprechend qualifizierte Experten einbezogen werden sollten,
wozu so ein Staatsanwalt z.B. mit nichten gehört.

Aber vielen dank für den Link. :)

4

Friday, August 2nd 2013, 6:04am

Hi.
Mal von kommende Verordnung abgesehen. Finde ich das die Tiere (meistens) in Privater Hand doch wesendlich besser untergebracht sind. Die Haltung bei dieser Auffangstation ist für mich unter aller sau. Ich würde nie auf den Gedanken kommen einen Tigerpython auf kalten Fliesen und mit einer Hundehütte als versteck zu halten. Mich würde Interessieren ob da bei kommenden Verordnungen auch was gesagt und geändert werden muß.

Delakai

Unregistered

5

Friday, August 2nd 2013, 9:59am

Leider siehts in vielen Auffangstationen nunmal nicht besser aus. Wir sollten froh sein dass es diese überhaupt gibt, oder bist du der Meinung, in staatlichen Tierheimen liegen die Tiere aufm Plüschteppich? Da wird selten differenziert. Ich werd mal Axel fragen ob die DGHT hierbei schon etwas versucht mit einzubringen

Synepicx

Trainee

Posts: 42

Location: Mönchengladbach

Occupation: Schmied

  • Send private message

6

Friday, August 2nd 2013, 2:14pm

Wochenende juchee :D

Bei solchen Stationen ist das oft ein finanzieller Aspekt der dahinter steht.
Solche Einrichtungen bekommen nun mal nur wenig Geld (private Stationen teilweise sogar gar keins mit Ausnahme von Spenden)
und müssen entsprechend zusehen das ganze umgesetzt zu bekommen..
Oft wird aber auch nicht gerade viel Fachkenntnis vorausgesetzt.

7

Friday, August 2nd 2013, 8:35pm

Bin trotzdem der Meinung das es der Tiere unwürdig ist. Denke selbst mit wenig Geld lassen sich viele arten einigermaßen vernünftig halten.

Synepicx

Trainee

Posts: 42

Location: Mönchengladbach

Occupation: Schmied

  • Send private message

8

Friday, August 2nd 2013, 11:03pm

Das es der Tiere (im allgemeinen) unwürdig ist steht wohl außer Frage.

Aber ist immerhin besser als die Tiere irgendwo im Feld aus zu setztem wo sie sterben würden,
oder der Klassiker bei vielen Reptilien..Die Toilette..
Da komme ich schon wieder zum Punkt ich Sachen Kenntnisprüfung.. :D

Aber ich bezweifle stark das sich das Gesetzt in der Form wie dort angesprochen durchsetzten wird.

Delakai

Unregistered

9

Friday, August 2nd 2013, 11:07pm

Siehe Holland.

10

Saturday, August 3rd 2013, 12:25pm

Siehe Holland.

wie läufts da, bin zu faul zu googeln.


Torsten

Delakai

Unregistered

11

Saturday, August 3rd 2013, 12:28pm

http://www.terraristik-ostfriesland.de/s…ad.php?tid=9031

Das hier ist die Positivliste nur für Nager und Säuger. Die für Reptilien wird noch veröffentlicht

Synepicx

Trainee

Posts: 42

Location: Mönchengladbach

Occupation: Schmied

  • Send private message

12

Saturday, August 3rd 2013, 1:55pm

Man kann allein von der Mentalität her schlecht Holland mit z.B. Deutschland vergleichen finde ich.
(Was ja doch auch gut Einfluss darauf nimmt was man bei den Leuten durchgesetzt bekommt und was nicht.)
Sehr wahrscheinlich wird es eine "abgespeckte" Version dieses Gesetzes geben, aber wie gesagt die Prüfung bezüglich Fachkenntnisse befürworte ich gänzlich. :)
Bleibt ab zu warten.

Delakai

Unregistered

13

Saturday, August 3rd 2013, 2:44pm

Naja.. was Tierschutz angeht ist man darauf bedacht, alles EU-weit auf selber Ebene zu haben, also ist es bei uns auch nur noch eine Kleinigkeit bis es soweit ist. Man erkennt ja in den einzelnen Bundesländern schon, wieviel Blödsinn da von der Bildfläche verbannt wird

14

Monday, August 5th 2013, 1:24pm

Wenn man dem Typen da genau zugehört hat, kann man doch eigentlich nur den Kopf schütteln.
Im Prinzip sagt er nur aus, dass Verbote und Regelungen für die Tiere hermüssen, die eh nur wenig gehalten werden. (Unter anderem spricht er ja Pumas an.)
Klingt eher nur wie "ich mach mal was, damit mich die Bevölkerung toll findet und die Minderheit, die ich da trete ist mir stimmenmäßig auch egal..."...

Der Bericht war schön sachlich (das kann der WDR tatsächlich noch, hatte nach den ganzen "Check" Sendungen schon befürchtet, dass die das verlernt hätten), aber wirklich was gesagt wurde darin ja nicht, oder?

LG
Seriva
Stell Dir vor Du gehst in Dich - aber keiner ist da.
-
Irre explodieren nicht, wenn die Sonne sie trifft. Egal wie irre sie sind!