You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Pure-Reptiles. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Thursday, October 10th 2013, 12:45pm

also ich habe voriges Jahr bei Go gearbeitet u. habe da auch direkt für die Go Station Tiere abgeholt, also nicht über einen dritten, der Inhaber von Panmarecki war ein Mitarbeiter von der Go Station, wo ich für gearbeitet habe.
Ich weiß nur, das bei vielen, sich meißt nicht an geltende Bestimmungen gehalten wird ( nur um dem Kunden gerecht zu werden), wenn es um Tierversand geht.
Will ja jetzt kein Spielverderber sein, wie sieht das jetzt aber bei diesen Mitfahrgelegenheiten für Tiere ... gesetzlich aus?, besteht nicht die Gefahr das der Transporter sich Strafbar macht bzw. belangbar ist wenn Probleme beim Transport auftreten , Haftung gegenüber der Ware die er transportiert.


Torsten

This post has been edited 2 times, last edit by "mustang0178" (Oct 10th 2013, 12:54pm)


22

Thursday, October 10th 2013, 4:13pm

Ich weiß nur, das bei vielen, sich meißt nicht an geltende Bestimmungen gehalten wird ( nur um dem Kunden gerecht zu werden), wenn es um Tierversand geht.
Und exakt das ist der Punkt. Faktisch existieren gesetzliche Bestimmungen, praktisch halten sich manche Stationen aber nicht daran. Was nichts daran ändert, dass es für Privatpersonen somit nicht in Frage kommt direkt über diese zu versenden. Wenn was schiefgeht, dann ist man nämlich ganz schnell der Dumme, weil dieser Transportvertrag nichtig ist und das Unternehmen somit für nichts haftbar gemacht werden kann.

Wer ein Freund des Risikos ist: Nur zu.
Alle anderen sollten sich dann doch besser an geltende Bestimmungen halten. ;)

LG
Seriva
Stell Dir vor Du gehst in Dich - aber keiner ist da.
-
Irre explodieren nicht, wenn die Sonne sie trifft. Egal wie irre sie sind!

23

Thursday, October 10th 2013, 9:50pm

wie sieht das jetzt aber bei diesen Mitfahrgelegenheiten für Tiere ... gesetzlich aus?,
Wie soll es denn aussehen? - Hat Dir nie jemand einen Gefallen getan? Man sucht ja nur jemanden, der eine bestimmte Strecke fährt, und auf dieser etwas mitnimmt! Rechtlich hat man natürlich keine Ansprüche, wenn auf dem Transportweg etwas passiert!
Ich bin außerdem der Meinung, dass man Tiere immer persönlich abholen kann wenn man sie wirklich haben will.
Das Stimmt :thumbsup: ! Da fährt man schonmal gerne ein paar 100 Km!!

24

Friday, October 11th 2013, 1:25am

Wie soll es denn aussehen? - Hat Dir nie jemand einen Gefallen getan? Man sucht ja nur jemanden, der eine bestimmte Strecke fährt, und auf dieser etwas mitnimmt! Rechtlich hat man natürlich keine Ansprüche, wenn auf dem Transportweg etwas passiert!

ist das jetzt so wie du es siehst o. gibt es da genaue Regelungen?. Soweit mir bekannt ist, sind Gefälligkeiten nur unter Bekannten u. freunden rechtlich anerkannt.


Torsten

This post has been edited 1 times, last edit by "mustang0178" (Oct 11th 2013, 1:30am)


25

Friday, October 11th 2013, 7:13am

Jetzt übertreibst Du aber. Hast Du dir noch nie etwas mitbringen lassen! Rechtlich wird es da nie Konsequenzen geben, da sich wohl nie ein Kläger finden wird.!

26

Friday, October 11th 2013, 2:34pm

etzt übertreibst Du aber. Hast Du dir noch nie etwas mitbringen lassen! Rechtlich wird es da nie Konsequenzen geben, da sich wohl nie ein Kläger finden wird.!

wieso übertreiben ?, wenn ich für dich Reptilien transportieren würde u. diese durch mein fehlverhalten Schaden nehmen würden ... würdest du das dann unter Gefälligkeit abhaken u. gut ist, ich denke mal du würdest dich schon informieren ob du nicht Schadenersatz von mir fordern könntest u. das war eigentlich meine Frage.


Torsten

27

Friday, October 11th 2013, 3:58pm

Das haben wir doch oben schon geklärt: Rechtlihen Anspruch auf Schadenersatz hat man nicht!!!! Dein post war aber so zu verstehen, ob sich der Transporteur wegen dem Transport strafbar macht...

28

Friday, October 11th 2013, 10:40pm

Armes (Juristen-) Deutschland :(
Gruß Swen

29

Saturday, October 12th 2013, 9:38am

Vorallem sprechen wir ja eh nur von einem finanziellen Ausgleich! Dieser sollte nur zweitrangig sein. Es geht ja meistens um den Transport von Tieren seltener Arten! Da ist der Verlust eines Tieres von ideellem Wert zu sehen! Jedenfalls bei mir!

30

Saturday, October 12th 2013, 12:54pm

Hjori, worauf beziehen sich deine Aussagen?, kann man das irgendwo nachlesen ... denn so sind es nur Aussagen von irgend jemanden die nicht unbedingt stimmen müssen.


Torsten

31

Saturday, October 12th 2013, 2:18pm

Was genau meinst Du bitte?

32

Saturday, October 12th 2013, 6:56pm

da wir ja nun mal ein sogenannter juristen staat sind, meine ich mit meiner frage ... wo sind die dafür entsprechenden gesetzes texte, ohne jetzt angreifend sein zu wollen ... erzählen kann man viel.
Ich habe zu diesem Thema andere informationen u. was ich dazu im internet finde, ist für mich ... eher so zu verstehen ... alles kann, aber nichts muß u. daher entscheidet dann ein richter nach seinem gefühl.


Torsten

33

Saturday, October 12th 2013, 9:18pm

Eben drum..Brauche keine Gesetzestexte dafür. Habe ja nicht gesagt, dass man einen Anspruch hat,sondern gehe von keinem Anspruch aus. Kann man dann ja auch wohl in einem solchen Fall. Und da der Verlust eines Tieres nicht nur finanziell zu sehen ist, ist es mir auch egal!!!!!,

34

Sunday, October 13th 2013, 7:21pm

Wo sind nur die guten, alten Zeiten geblieben, wo das Ehrenwort und der Handschlag den höchsten Stellenwert überhaupt hatten? Kann man sich heute überhaupt noch außergerichtlich einigen???
Gruß Swen

35

Monday, October 14th 2013, 11:38am

ich verstehe nicht wie man sagen , ich gehe davon aus u. weiß nicht ob dies so ist ... u. dann auch noch glaubt das es richtig ist. Die Zeiten mit dem Wort u. Handschlag sind schon lange vorbei.


Torsten

36

Monday, October 14th 2013, 12:16pm

Ich verstehe nicht, wo Dein Prblem liegt! Ich war der Versender und hatte Vorkasse. Also ist es mir egal und informiere mich nicht darüber, wie die Haftung ist. Und im Zweifel immer vom negativen augehen, schützt vor Ärger und Arbeit. Dann kann jeder für sich selbst entscheiden, ob ihm das Risiko zu hoch ist. Hier geht es nur um die Vorstellung einer aussergewöhlichen Versandmethode. Oder soll ich für Deinen Versand haften?

37

Monday, October 14th 2013, 1:19pm

P.S.: Bei Übergabe wurde der Zustand der Sendung dem Transporteur gezeigt und dem Empfänger telefonisch mitgeteilt!!

Similar threads