You are not logged in.

  • Login

Venomenon

Intermediate

  • "Venomenon" started this thread

Posts: 90

Location: Baden-Württemberg

  • Send private message

1

Monday, February 23rd 2015, 3:38pm

Pseudocerastes urarachnoides- die Viper mit dem Spinnenschwanz

Ein kurzes aber interessantes Video über eine hoch interessanten Spezies mit einer sehr ausgefeilten und perfekten Jagdtechnik:
http://squamates.blogspot.de/?m=1
"Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange."
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863)

2

Monday, February 23rd 2015, 4:35pm

Hi,

super interessante Art, hier ist die komplette Doku, die lohnt sich ;)
https://www.youtube.com/watch?v=TdRDlWkK60g
Viele Grüße
Leo

Unter dem Pflaster / ja da liegt der Strand / komm reiß auch du / ein paar Steine aus dem Sand!

Pythona

Professional

Posts: 128

Location: Karlsruhe

  • Send private message

3

Monday, February 23rd 2015, 6:54pm

Kannte ich noch garnicht. 8| 8o

Sieht sehr ekelig aus das schwanzende.

Scheint aber sehr efectif zu sein, durch die gute struktur.

Venomenon

Intermediate

  • "Venomenon" started this thread

Posts: 90

Location: Baden-Württemberg

  • Send private message

4

Monday, February 23rd 2015, 7:10pm

Hübsch ist natürlich was anderes, aber ich finde es sieht "echt" aus, im Gegensatz zum caudal luring von manchen Baumbewohnern. Danke für den Link, Leo.
"Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange."
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863)

Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

5

Monday, February 23rd 2015, 8:58pm

Pseudocerastes sind schon interessante Tiere.
Bin mal gespannt wann diese doch recht junge Art in Terrarienkreisen auftaucht. (oder ist sie das schon?)
Ich habe ja nur "normale" fieldis, aber selbst diese Tierchen sind einfach klasse.

Venomenon

Intermediate

  • "Venomenon" started this thread

Posts: 90

Location: Baden-Württemberg

  • Send private message

6

Monday, February 23rd 2015, 9:33pm

Manni,

Interessant wäre ob man diese Art an Nager gewöhnen könnte...?
"Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange."
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863)

7

Tuesday, February 24th 2015, 5:58am

Soweit ich weiß ist diese Art auf ein ziemlich begrenztes Gebiet limitiert, von daher sollen die Tiere ruhig dort bleiben wo sie ursprünglich leben. Man muss ja schließlich nicht jede Art der Welt in nem Glaskasten halten. Läuft das nämlich ähnlih wie bei Cerastes sp. das regelmäßig die WF auf Börsen verscherbelt werden ist das alles nur nicht gut für eine Art die wohl so begrenzt in der Verbreitung ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "vipera" (Feb 24th 2015, 6:07am)


Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

8

Tuesday, February 24th 2015, 9:52am

Hallo Andre,
da gebe ich dir Recht, ist aber leider Wunschdenken.
Da wo die schnelle Mark zu machen ist wird auf nichts Rücksicht genommen. Genug prominente Beispiele gibt es ja.
Ich denke da an Morelia carinata. Kleines Gebiet und richtig selten.
Am Anfang Horrorpreise und jeder musste/wollte sie haben. Und das nicht weil sie besonders hübsch ist.
Nächstes Beispiel: Echte variegatas aus dem Tableland. Wirklich traumhaft schöne Tiere.
Da ist es aber noch schlimmer. Alle Tiere sind in der Farbzucht verschollen.

9

Tuesday, February 24th 2015, 10:01am


da gebe ich dir Recht, ist aber leider Wunschdenken.


Sicher, jedoch bevor hier schon an etwaige Alternativ-Futtertiere gedacht wird hilft vllt. ein Gedankenanstoss doch nochmal anders über so eine Sache nachzudenken.

Venomenon

Intermediate

  • "Venomenon" started this thread

Posts: 90

Location: Baden-Württemberg

  • Send private message

10

Tuesday, February 24th 2015, 3:05pm

Es War nicht Ziel dieses Links, Leute zum Halten dieser Art zu animieren. Ich glaube es gibt aktuell genug Arten die in einem "Glaskasten" gehalten werden, die meiner Meinung nach nicht hineingehören. Trotzdem finde ich manche Spezies bewundernswert.
"Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange."
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863)

ReNe81

Moderator

Posts: 803

Location: Dortmund

  • Send private message

11

Tuesday, February 24th 2015, 4:09pm

Ich denke da an Morelia carinata. Kleines Gebiet und richtig selten.
Am Anfang Horrorpreise und jeder musste/wollte sie haben. Und das nicht weil sie besonders hübsch ist.

Wobei grade Morelia carinata da m.M.n. kein gutes Beispiel ist.
Die Tiere wurden nie als Wildfänge verramscht. J. Wiegel (oder so Ähnlich) hat ca. 6 Tiere fangen dürfen für eine Erhaltungszucht.
Mit diesen Tieren hatte er sehr sehr gute Zuchterfolge weswegen die Art nun (in Gefangenschaft) so häufig ist, das man sie auf Tombolas in Australien gewinnen kann ;)

Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

12

Tuesday, February 24th 2015, 5:48pm

Die Tiere wurden nie als Wildfänge verramscht. J. Wiegel (oder so Ähnlich) hat ca. 6 Tiere fangen dürfen für eine Erhaltungszucht.

Hallo Rene,
das ist der offizielle Teil. ;)
Der Frankfurter Flughafen könnte dir da schon andere Zahlen nennen.
Aber mir einer Sache hast du Recht. Verramscht wurden sie nicht. :D

steven-k

Master

Posts: 341

Location: Bonn/Koblenz

Occupation: M.o.S. Biotechnologie, molek. Physiologie

  • Send private message

13

Monday, March 30th 2015, 2:02am

Quoted

Bin mal gespannt wann diese doch recht junge Art in Terrarienkreisen auftaucht. (oder ist sie das schon?)
Die gibts auch schon hinter Glas ;)

"Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift." - Giacomo Casanova