You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Pure-Reptiles. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, April 1st 2014, 10:23am

Herping Austria 2014

Hallo allerseits, ich werde hier meine Touren immer wieder mal festhalten:

1.3 war ich das erste Mal unterwegs, bei einem kleinem Teich hier in der Nähe, das Ergebnis waren einige Rana temporaria.

Am 22.3 dann folgte dann der nächste Ausflug, zu einem größeren See, wie immer war meine Freundin mit von der Partie. Am Weg noch ganz schnell bei einem kleinen "Drecksgewässer" 5m lang 2m breit und vll. 30 tief stehen geblieben, Ergebnis; unzählige Bufo bufo im Amplexus und nach einem kleinen Schrei: Schlange! hatte meine Freundin auch die erste Natrix natrix des Jahres gefunden.

Am See dann sahen wir einige Frösche bzw. hörten sie, dürften ebenfalls R. temporaria sein und einige Schlangen entkamen uns, aber merkten uns die Stellen fürs zurückgehen. Naja kurze Zeit später hatte meine Freundin die erste Anguis fragilis der Saison, ein adultes Exemplar aber keine Fotos davon, da sie zu schnell verschwand. Dafür fand ich dann noch ein Jungtier beim flippen. Dazwischen sahen wir noch einige Enten, Haubentaucher etc. auch Frassspuren eines Biebers waren zu sehen.

Am Weg zurück dann kam für mich eine große Überraschung und zwar konnte ich die ersten Natrix tessellata dieses Jahr beobachten. Für ein besseres Fotos ging ich etwas in den Hang und BINGO: überall Würfelnattern die dort unterm Gras liegen und dann schnell in die Löcher im Hang verschwieden, ich schätze mindestens 10 Tiere oder mehr, habe nicht gezählt...
Boay has attached the following files:

This post has been edited 1 times, last edit by "Boay" (Apr 1st 2014, 10:46am)


Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

2

Tuesday, April 1st 2014, 10:30am

Hallo allerseits, ich werde hier meine Touren immer wieder mal festhalten:
Das lese ich gerne.
Finde es immer wieder interessant was dem ein oder anderen so vor die Linse läuft.

ich schätze mindestens 10 Tiere oder mehr, habe nicht gezählt...
Das finde ich schon beachtlich. Solch eine Anzahl ist mir noch nicht begegnet.

Ps. Klasse Fotos, auch wenn ein paar doppelt sind. ;) :D

3

Tuesday, April 1st 2014, 10:45am

Am 25.3 machten wir einen kurzen Zwischenstop am kleinen Teich, und sahen 4 Natrix natrix, welche sich gerade in der Sonne wärmten und keine 40cm von einander entfernt lagen, jeweils zu 2.

Am 29.3 waren wir dann nochmal bei dem kleinen Teich. Mittlerweile sind dort mitten im Teich auch die Bufo bufo am laichen bzw. eher fertig damit, was mich verwunderte war, dass die Bufo bufo direkt im Teich ablaichten, welcher von Goldfischen, Rotaugen etc. bevölkert wird. Die Rana temporaria laichen in einer kleinen Pfütze daneben ab. Bei dem kleinen Teich fand ich beim Flippen noch einen Molch, ich denke eine Kammmolch-Art, und denke an Triturus carnifex.

Die Ringelnattern konnte ich recht zahlreich beobachten. Eine riesiger Ringelnatter und eine echt große Blindschleiche sah ich aber konnte ich nicht fotografieren. Die Blindschleiche war dicker als mein Daumen und sicher 50cm lang, so eine große habe ich noch nie gesehen. Dafür konnte ich dann noch eine P. muralis fotografieren, die erste des Jahres, wer sie gefunden hat brauche ich wohl nicht dazu zu sagen. Zusätzlich sahen wir noch 2 Mäuse.

Nunja dies konnte ich so nicht auf mir sitzen lassen, schon 3 mal am See und keine guten Natrix natrix Fotos, also ging es am 31.3 nochmal raus. Am Weg hin bemerkte ich 2 Vögel, Bergstelzen, welche eigenartig auf ein Loch in einer Wand zuflogen und so nahm ich auch einen Brutnachweis für diese Art auf und konnte ein Foto machen. Am See sah ich viele Natrix natrix, ich glaube sogar eine Paarung beobachten zu können und einige P. muralis. Ich ging dann noch etwas weiter ins Gelände, weg vom Wasser und fand beim flippen noch eine junge Blindscheiche und einige Spots, welche später mal auf Z. longissimus absuchen möchte.
Boay has attached the following files:

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

4

Tuesday, April 1st 2014, 7:39pm

Aha, jetzt bekomm ich auch hier noch Salz in die WUnde gestreut X(

Muss aber neidlos zugestehen: Tolle Funde, tolle Bilder davon, als Sportsmann gratuliere ich nochmal förmlich :beer:
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

5

Tuesday, April 1st 2014, 8:39pm

Wie schon gesagt: Beeindruckende Funde und schöne Aufnahmen! Ich bin gespannt was noch folgt. ;)

Das finde ich schon beachtlich. Solch eine Anzahl ist mir noch nicht begegnet.

Bild: Aleksandar Simovic

Gruß

6

Saturday, April 5th 2014, 3:13pm

5.4, eigentlich wollte ich zu einem größeren See (den mit den N. tessellata, aber mit dem Rad war mir das bisschen zu weit. Also versuchte ich 2 neue Gewässer zu finden, welche ich per Google Maps ausgemacht hatte. Nunja diese fand ich auch aber waren eingezäunt, anscheinend Fischteiche, gesehen habe ich dort nichts. Beide Gewässer wurden durch kleine Bäche eher Rinnsale (2-5cm Wasserstand) gespeist, dort fand ich dann einige Salamandra salamandra.

Dannach ging es in die Weinberge, am Weg hatte ich dann einen Platten aber egal musste ja nur mehr den Berg rauf. Ich wollte gerade ein adultes Männchen von L. viridis fotografieren, als der Akku der Kamera leer war. Nunja dann kam es wie es kommen musste, 3 Zamenis longissimus und 3 Natrix natrix und 1 Coronella austriacakonnte ich noch finden und das alles ohne Kamera :( Die unzähligen Lacerta viridis erwähne ich mal gar nicht.

Ein erfolgreicher, aber bitterer Tag, achja und das Rad durfte ich dann nach Hause schieben...

lg Kai
Boay has attached the following files:

Delakai

Unregistered

7

Saturday, April 5th 2014, 3:28pm

Ich bin doch schwer verwundert dass sowohl S. salamandra NOCH und Z. longissimus und C. austriaca SCHON unterwegs sind bei euch.. Bei uns weder das eine noch das Andere. Hier ist es immer noch zu kalt

8

Saturday, April 5th 2014, 3:43pm

Wohnst Du in Sibirien ?

Delakai

Unregistered

9

Saturday, April 5th 2014, 4:51pm

Nicht ganz, auch wenn hier ein Großteil Russen sind..
Ne aber in den Donauleiten hat es prinzipiell 5° weniger Umgebungstemperatur als in den anderen Gegenden bei uns.
Daher sind gerade Z. longissimus erst Ende April bei uns unterwegs, ebenso wie C. austriaca

10

Sunday, April 6th 2014, 4:35pm

6.4 konnte ja diese Blamage von gestern nicht auf mir sitzen lassen, daher ab in die Weinberge, diesmal mit Freundin.

Als erstes konnten wir wieder Lacerta viridis finden, auch ein paar Jungtiere konnten wir beobachten, beides konnten wir sogar ablichten. Dann stolperten wir über die erste Zamenis longissimus, welche direkt auf uns zu kam. Dann folgten einige weitere L. viridis und dann scheuchten wir versehentlich ein kopulierendes Pärchen Natrix natrix auf. Insgesamt konnten wir 5 Z. longissimus, 4 Natrix natrix und wohl um die 6 Anguis fragilis finden.

lg Kai
Boay has attached the following files:

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

11

Sunday, April 6th 2014, 5:04pm

Wie gewohnt: Tolle Bilder!

Interessant, dass sich Natrix natrix in den Weinbergen finden ließen. Kannst du ungefähr sagen, wie weit das nächste Gewässer entfernt war? Bei Natrix zwar nicht so der ausschlaggebende Faktor, aber wenn Weinberge als FUndort für Natrix in Frage kommen....da hätte ich "ein paar" von vor der Türe :D
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

12

Sunday, April 6th 2014, 6:01pm

Hallo Phil,
ja ich war auch erstaunt, alle Natrix natrix wurden in einem Biotopverbundsystem, sprich am Waldrand der an die Weinberge grenzt gefunden. Es gibt kleine Entwässerungsgräben so 200-500m, davon ist ein teil immer mit Wasser gefüllt, aber für Natrix natrix nicht nutzbar (komplett verbaut). Über den Berg drüber sind dann schon ein paar Gewässer, das sind dann aber ein paar km und Berg auf...
lg Kai

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

13

Sunday, April 6th 2014, 7:02pm

Da würde mich dann mal spontan interessieren, wie das Nahrungsspektrum aussieht :) Falls du also mal wieder Glück haben willst: Eine Natrix beim Beutefang in den Weinbergen wäre ein tolles Motiv :D
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

14

Monday, April 7th 2014, 9:11am

Natrix natrix ist keineswegs auf Gewässer angewiesen, auch wenn viele wahrscheinlich an diesen nach ihnen suchen würden.
Weinberge wären übrigens ebenso für Coronella äußerst interessant!

Geniale Funde!

Gruß

15

Monday, April 7th 2014, 4:15pm

Hallo, wie gesagt Lucas: Coronella konnte ich an einem Tag antreffen aber Akku war leer :( , war meine erste Coronella im Freiland.

Über die Natrix war ich wie gesagt sehr überrascht, zu den Podarcis: diese kommen bei uns in den Weinbergen anscheinend nicht vor, ich konnte keine sehen. Villeicht werden sie von den L. viridis verdrängt?
lg Kai

16

Saturday, April 12th 2014, 4:22pm

12.4
Heute war ich wieder unterwegs, zuerst ging es in die Weinberge, allerdings äußerst erfolglos. Ich konnte nur wenige Lacerta viridis sehen bzw. meist nur hören und nur fand nur 2 Natrix natrix, wobei ich nur eine fotografieren konnte, diese war dafür ein wahnsinnig kleines Jungtier.
Mich hat es sehr verwundert, dass die Tiere in den Weinbergen so versteckt waren, wir hatten die letzten 2-3 Tage schlechtes Wetter und jetzt schien wieder die Sonne, ich hätte mit deutlich mehr Aktivität gerechnet, aber vll. hätte ich später gehen sollen...
Da ich dannach noch etwas Zeit hatte, steuerte ich noch einen kleinen Teich an und dort sah ich dann einige Natrix natrix, welche sich paarten und konnte ein anderes Weibchen dann noch zu einigen Nahaufnahmen überreden.
Generell war es anscheinend ein netter Paarungstag, denn direkt vor mir am Weg paarten sich dann auch ein Pärchen Buchfinken.
lg Kai
Boay has attached the following files:

17

Sunday, April 13th 2014, 12:35pm

:thumbup: Schön zu sehen dass Bombina bei euch schon aktiv ist!
Paarende Natrix konnte ich bisher noch nicht ablichten, vielleicht dieses Jahr...

Gruß

Christian

Unregistered

18

Sunday, April 13th 2014, 5:39pm

@ Boay / Kai

Bufo Bufo-Laich und die Kaulquappen sind giftig / ungeniessbar für Fische. Deshalb sind Erdkröten oft die letzen, die in fischverseuchten Gewässern laichen. In der Schweiz sogar im Vierwaldstätter See.

Gruss, Christian

19

Sunday, April 20th 2014, 6:35pm

Hallo,
so nun bin ich frisch zurück aus Kroatien und möchte euch zwei Bilder vom Osterspaziergang zeigen, ich sah Natrix natrix und Bombina variegata. Die Natrix natrix war denke ich dasselbe Exemplar von dem die letzten Fotos stammen, ein sehr großes Weibchen...
Boay has attached the following files:

20

Monday, April 28th 2014, 11:04am

Hallo,
am 24.4 war ich wieder mal kurz in den Weinbergen und fand dort paarende Lacerta viridis, eine Natrix natrix und eine Blindschleiche.

am 27.4 war ich dann ebenfalls ganz kurz in den Weinbergen und fand auf die schnelle eine Z. longissimus, sehr schönes Exemplar, leider sind die Fotos nicht wirklich gut geworden.
Die Weinberge waren aber wirklich nur ein kurzer Zwischenhalt, denn das eigentliche Ziel war ein größerer See hier in der Gegend. Am Weg noch ganz schnell bei einem kleinen Gewässer gehalten, wo ich auch die Bufo bufo in großer Zahl beobachten konnte. Diesmal sah ich keine Amphibien aber dafür ein Pärchen Natrix natrix. Das große Weibchen wurde vom Männchen über eine kurze Strecke verfolgt, ich denke der Herr war noch etwas Paarungshungrig ;)
Dann aber ab zum See und dort sah ich nach kurzer Zeit schon die ersten Natrix tesselatta, insgesamt konnte ich 7 Tiere beobachten, dazu noch eine Pelophylax welche seit kurzem bei uns nun auch aktiv sind.
lg Kai
Boay has attached the following files: