Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pure-Reptiles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. September 2014, 20:19

Terrarium für Corallus hortulanus

Mahlzeit,

wenn ich schon mal ein Terrarium mit Rückwand baue, muss das freilich auch dokumentiert werden. Daher ist der Plan, im folgenden zumindest etwas den bau der geplanten Terrarien für Corallus hortulanus darzustellen.

Das erste Becken ist gerade in der mache und wir mein 0.1 von 2012 beherbergen. Maße sind 100*80*120cm (LBH).

Der Feuchtigkeit wegen, die die Haltung dieser Art mit sich bringt, habe ich meine bewährte Alufolien-Versieglung erneut genutzt, damit mir das Holz nicht unterm Hintern wegschimmelt. Unkonventionell, aber hat sich bewährt. Dazu siehe Foto 1 und 2

Für mich stellt besonders die Rückwand eine Prämiere dar; wer meine anderen Terrarien kennt, weiß dass ich da sonst sehr pragmatisch bin ;)

Auf das strukturierte Styropor (eine nette Schweinerei dieses Material) habe ich 2K Parkettkleber aufgetragen und das ganze mit Erde beschichtet. Blumentöpfe, Wurzeln und Pilze sollten das ganze noch etwas detailreicher aussehen lassen - was mir nach eigenem Empfinden recht gut gelungen ist für den ersten Versuch :)

In den nächsten Tagen wird die Beleuchtung installiert (T5 und simple Spots), dann eingerichtet und Pflanzen ausgesucht. Bilder folgen dann!
»Phil91« hat folgende Dateien angehängt:
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

pat-angkor

Moderator

Beiträge: 1 708

Wohnort: Köln/Bonn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. September 2014, 20:34

Na das sieht ja mal wirklich vielversprechend aus. :thumbsup:
Danke für die ausführliche Dokumentation, ich bin auf die weiteren Schritte (besonders auf die Pflanzen) sehr gespannt.

Weiter so! ;)

MVReptile

Schüler

Beiträge: 33

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. September 2014, 11:17

Schönes Projekt. Bin gespannt, wie es aussieht wenn es fertig ist. C. hortulanus habe ich auch mal ein paar Jahre gepflegt und zur Nachzucht gebracht. Sind schon interessante Pfleglinge.

Weiterhin viel Spaß beim bauen. Und Bilder, Bilder, Bilder ;)

Gruß André

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. September 2014, 20:32

Ich danke euch!

Heute habe ich mal die 2 T5 Leuchten angebracht. Das Licht wirkt schon richtig nett finde ich 8)

Morgen kommt noch die Wärmequelle, dann werd ich Pflanzen suchen, die den ansprüchen gerecht werden
»Phil91« hat folgende Datei angehängt:
  • LSR.jpg (68,86 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Oktober 2018, 19:47)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

5

Samstag, 13. September 2014, 22:27

Na das sieht ja mal wirklich vielversprechend aus. :thumbsup:
Danke für die ausführliche Dokumentation, ich bin auf die weiteren Schritte (besonders auf die Pflanzen) sehr gespannt.
Da schließe ich mich einfach mal an.
Bin gespannt wie es weiter geht. :thumbup:

steven-k

Meister

Beiträge: 341

Wohnort: Bonn/Koblenz

Beruf: M.o.S. Biotechnologie, molek. Physiologie

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. September 2014, 22:46

Phil, das ist dir bisher echt gut gelungen......

Auf T5 würde ich mittlerweile nicht mehr verzichten wollen.... wegen der Pflanzen und die Tiere sehen einfach auch viel schöner drunter aus.

Jetzt pack nur keine Efeututen rein..... :D Dann hätte das ganze direkt wieder 0815 Charakter :P

VG, Steven

"Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift." - Giacomo Casanova


7

Samstag, 13. September 2014, 22:58

Jetzt pack nur keine Efeututen rein..... :D Dann hätte das ganze direkt wieder 0815 Charakter :P

Sag das aber nicht den Leuten vom Baseler Zoo. :D (hortulanus-Terrarium)

index.php?page=Attachment&attachmentID=8822 index.php?page=Attachment&attachmentID=8823

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. September 2014, 23:01

Steven, um eine Efeutute werd ich nicht verzichten. Aber ansonsten will ich den Schritt, weg von der Monokultur machen und etwas mehr variieren ;)

Da hortulanus ja keine brachialen Zerstörer sind, habe ich ja relativ freie Wahl.

Ich bin ja relativ neu, was T5 und son Kram angeht, aber das Licht ist wirklich toll! Hoffe, dass die Pflanzen dass auch so sehen werden :whistling: Ob ich die Bewohner wirklich darunter sehen werde bleibt abzuwarten^^ Meine Dame ist eher der "Versteck-Typ" (Tagsüber im Versteck und nachts versteckt sie ihre Zähne in meiner Hand)

EDIT: So würde mir ja fast reichen Manni :D
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

steven-k

Meister

Beiträge: 341

Wohnort: Bonn/Koblenz

Beruf: M.o.S. Biotechnologie, molek. Physiologie

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. September 2014, 23:21

Zitat

Sag das aber nicht den Leuten vom Baseler Zoo. :D (hortulanus-Terrarium)

Bei genauem Hinsehen ist der Baseler Zoo glaube ich entschuldigt. :D Das sind keine Efeututen, sondern Philodendron. Ich entschuldige mich direkt fürs Klugscheißen, es fühlt sich nicht richtig an :P

Zitat

Steven, um eine Efeutute werd ich nicht verzichten. Aber ansonsten will
ich den Schritt, weg von der Monokultur machen und etwas mehr variieren ;)
Da will ich dir auch gar nicht reinreden. :P Es sind eher meine persönlichen Differenzen zu diesem Gewächs, die mich das schreiben lassen... ;)

VG, Steven

"Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel, ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift." - Giacomo Casanova


10

Samstag, 13. September 2014, 23:39

Bei genauem Hinsehen ist der Baseler Zoo glaube ich entschuldigt. :D Das sind keine Efeututen, sondern Philodendron.
Ups, Asche auf mein Haupt. Bei genauem Hinsehen. ;(
Darum bin ich wohl auch bei den europäischen Viperlis gelandet. Blödes grüne Zeug was einem nur die Scheiben verschmutzt und die Sicht auf die Tiere verhindert. :D

11

Sonntag, 14. September 2014, 14:53

Hast du zur Befestigung der Alufolie normalen D3 Leim benutzt? Und was ist das braune, mit dem die Fugen versiegelt wurden?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. September 2014, 16:56

Anna, ich habe hier einfach normalen Klarlack genommen. Müsste mal gucken, ob ich die Dose noch finde. Nehme immer einen billigen, der auch für Spielzeug geeignet ist, mit dem blauen Engel drauf.

Die Ecken habe ich mit braunem Acryl versiegelt. Fand braun irgendwie schöner als grau oder weiß. Man sieht es aber jetzt eh nicht mehr ;)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

13

Dienstag, 16. September 2014, 20:42

Klarlack? Hm, herade auf dem ersten Bild wirkt es sehr weiß. Aber gut :)
Ein Foto wäre gut, danke.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. September 2014, 19:32

Hi,

Anna, ich habe die Dose leider nichtmehr gefunden. In dem Fall war es Klarlack für die Behandlung von Holz im Außenbereich. Der war wirklich nicht "klar" :pardon: Wie gesagt, wenn dieser blaue Engel drauf ist und/oder er für Spielzeug nach DIN wieauchimmer freigegeben ist, kann man so ziemlich jeden Lack nutzen. Einige DIscounte haben jetzt zum Beginn des Herbstes Holzschutzgel im Angebot. Das habe ich auch schon für sehr gut befunden....und ziemlich günstig.

Ich habe das Wochenende dann auch mal genutzt um dem leblosen Holzkasten etwas Leben einzuhauchen. Gestern habe ich die Einrichtung (Holunderäste, Waldreben) und Pflanzen eingesetzt und das Setting soweit erstmal abgeschlossen. Der klobige Reflektor wird wahrscheinlch noch durch einen dezenteren Korb ausgetauscht.

Ansonsten habe ich vor nun abzuwarten wie das Gemüse wächst und sich hält :whistling:
»Phil91« hat folgende Dateien angehängt:
  • Pflanzen.jpg (62,17 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:24)
  • Moos.jpg (63,95 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
  • Äste.jpg (68,73 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
  • Gerüst.jpg (9,72 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
  • Frontal.jpg (67,38 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
  • Gesamtansicht.jpg (73,5 kB - 58 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

15

Sonntag, 21. September 2014, 20:02

Sieht bisher wirklich gut aus...Ich denke das Becken wird durchaus ein Hingucker, wenn erstmal alles wächst :thumbsup:

pat-angkor

Moderator

Beiträge: 1 708

Wohnort: Köln/Bonn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. September 2014, 15:21

:good-posting:

Da geb ich Rene aber recht.
Bin gespannt, wie es mal aussehen wird. Regenwaldterrarien brauchen mMn auch einige Monate, bis die richtig bewachsen sind und alles passt.

Was hast du als Bodengrund geplant?


Gruß patrick

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. September 2014, 16:40

Danke euch!

Ich denke bis es wirklich Regenwald ist, wird ein gutes Jahr vergehen müssen - und ggf. die ein oder andere Pflanze ausgetauscht werden :pardon:

Als Bodengrund werd ich Blumenerde nehmen und dort partiell Walderde reinmachen (sobald hier alles einigermaßen trocken ist). Springschwänze werden dann auch einziehen sowie eine Laubschicht....weil ich das optisch schon toll finde :)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. März 2015, 17:22

Ich weiß ja nicht, ob du das meinstest Patrick, aber:

Das ist mein Neubau mit meiner aktuellen Lieblingsrückwand ;) Einziehen wird demnächst das Gegenstück zu meinem - nun bestätigten - hortulanus Weibchen.
»Phil91« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_9405.JPG (409,46 kB - 64 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Oktober 2018, 20:25)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

pat-angkor

Moderator

Beiträge: 1 708

Wohnort: Köln/Bonn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 5. März 2015, 17:37

Haha, dann haben wir doch mit dem richtigen Zaunpfahl gewunken. ;)
Das Terrarium ist dir aber auch wirklich gut gelungen. Wenn das mal zugewuchert ist, sieht das bestimmt noch besser aus.


Ist das Moos an den Wänden nur aufgeklebt oder wächst das in Zukunft auch weiterhin?



Gruß patrick

Phil91

Moderator

  • »Phil91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: Ahrtal

Beruf: Student - Lehramt in Bonn

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 5. März 2015, 18:59

Woher du deine Informationen nur hast :pardon: Danke für die Blumen!

Das Moos ist in die Lücken zwischen die Korkstücke gepresst, ich rechne nicht damit, dass es langfristig wachsen wird. Dafür wird es wahrscheinlich zu warum, hell und net feucht genug - zumindest nicht dauerhaft.

Allerdings hab ich versch. Moose genommen, einige behalten zumindest solange Farbe, bis der Efeu sich festsetzen konnte :rofl:
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Ähnliche Themen